• Download e-book for iPad: Welt im Wandel: Richtlinien natürlicher Führung und by Philipp Uffhausen

    By Philipp Uffhausen

    ISBN-10: 3839113717

    ISBN-13: 9783839113714

    Mit dem Buch gibt der Autor der Menschheit die Instrumente zur Lösung aller aktuellen und künftigen Probleme an die Hand.
    Anhand von zehn klaren Richtlinien nebst Erläuterungen wird aufgezeigt, daß die menschgemachten Probleme in erster Linie Führungs- und Organisationsprobleme sind. Werden diese gelöst, kann die Menschheit in Natürlichkeit zu schöpferischer Betätigung in Frieden und Freiheit zurückkehren. Der Autor zeigt auf, wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, daß die Menschheit Schritt für Schritt zur Natürlichkeit und damit zu sich selbst zurückkehrt.

    Show description

  • Vergangenheitsbewältigung nach demokratischer Transition am by Silvia Brugger PDF

    By Silvia Brugger

    ISBN-10: 3640771184

    ISBN-13: 9783640771189

    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Mittel- und Südamerika, observe: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Frieden durch Versöhnung? Theorie und Praxis der „Wahrheitskommissionen“ und „internationale Tribunale“ zur Stabilisierung von Nachkriegsgesellschaften, Sprache: Deutsch, summary: Nach siebzehn Jahren Militärdiktatur mit der traurigen Bilanz von geschätzten 30.000 Verschwundenen, 1.200 Hingerichteten, 500 zwangsentführten Kindern, etwa 500.000 Exilanten und 30.000 politischen Gefangenen kehrte Argentinien im Jahre 1983 zur demokratischen Staatsform zurück. Mit welchen Herausforderungen sich die erste Zivilregierung nach der Transition konfrontiert sah, lässt sich aus diesen Zahlen leicht ersehen. Forderungen nach Wahrheit und Gerechtigkeit musste ebenso entsprochen werden wie einer drohenden Destabilisierung der jungen demokratischen Institutionen durch rebellierende Militärs. Der politische Handlungsrahmen erweist sich in diesem Zusammenhang als hilfreicher Erklärungsfaktor für den Umgang mit der Vergangenheit.
    Im Kontext von Arten der Vergangenheitsbewältigung nach demokratischer Transition im Allgemeinen soll in dieser Arbeit der Frage nach dem Umgang mit den unter Militärherrschaft begangenen Menschenrechtsverbrechen in Argentinien auf den Grund gegangen werden. Aus Platzgründen wird nur die erste postdiktatorale Regierung unter dem Präsidenten Raúl Alfonsín untersucht, welche sich nach einem vielversprechenden Beginn unter dem Credo „Gerechtigkeit im Rahmen des Möglichen“ bald dem Säbelrasseln der Streitkräfte unterordnete und die juristische Aufarbeitung immer weiter einschränkte.
    Zu diesem Zwecke soll nach einem allgemeinen Überblick über den Zusammenhang von Vergangenheitsaufarbeitung und demokratischer Konsolidierung das Konzept des Umgangs mit der Vergangenheit im Hinblick auf eine nationale Versöhnung näher erläutert sowie unterschiedliche Wege der Vergangenheitsbewältigung aufgezeigt werden. Vor diesem Hintergrund sollen daran anschließend, anhand des Fallbeispiels Argentinien, nach einem kurzen historischen Abriss die Ausgangsbedingungen für die erste demokratische Regierung untersucht werden, um schließlich die Vergangenheitspolitik Alfonsíns einer kritischen examine zu unterwerfen.

    Show description

  • Read e-book online African Solutions to African Problems - Friedenssicherung PDF

    By Christopher Schwarzkopf

    ISBN-10: 3640470192

    ISBN-13: 9783640470198

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - sector: Sonstige Staaten, observe: 1,7, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Die Internationalen Beziehungen Afrikas südlich der Sahara, Sprache: Deutsch, summary: Die Frage nach den Vor- und Nachteilen regionaler Friedenssicherung in Afrika steht
    dementsprechend im Mittelpunkt dieser Arbeit.
    Für die Klärung dieser Frage ist es zunächst unerlässlich, aufzuzeigen, warum die Vereinten
    Nationen gerade in Afrika immer größere Probleme haben, auf Krisen und Konflikte
    angemessen zu reagieren, sodass hier ein „Bedarf“ an Alternativen zum UN-Peacekeeping
    zu erkennen ist. Auch muss dargelegt werden, welchen Stellenwert die Übernahme
    friedenssichernder Maßnahmen durch regionale Akteure im method der Vereinten Nationen
    besitzt, warum diese additionally möglich und sogar vorgesehen ist. Anschließend soll gezeigt
    werden, wie regionale Organisationen in Afrika ganz nach dem oft postulierten Motto „African
    Solutions for African Problems“, von dem auch der Titel dieser Arbeit inspiriert wurde, ihre
    Bemühungen in der Friedenssicherung in den letzten Jahren verstärkt haben. Vor dem
    Hintergrund der bisherigen Beispiele von Friedensmissionen, die durch afrikanische
    Regionalorganisationen durchgeführt wurden, sollen schließlich im Hauptteil der Arbeit die
    Vor- und Nachteile der regionalen Friedenssicherung diskutiert werden.

    Show description

  • Download e-book for iPad: Der Beitritt der Ukraine in die NATO (German Edition) by Yevgeniy Voytsitskyy

    By Yevgeniy Voytsitskyy

    ISBN-10: 364073629X

    ISBN-13: 9783640736294

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, word: 1,0, Universität Siegen, Veranstaltung: Internationale Organisationen, Sprache: Deutsch, summary: Die Integration der Ukraine in die european wurde zum strategischen Ziel und zur Priorität der Außenpolitik der Ukraine. Der Beitritt der Ukraine in die NATO gehört auch zu den strategischen Zielen der Regierung der Ukraine.
    Einige ukrainischen Politiker gehen davon aus, dass die Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO eine Vorstufe für den Beitritt in die ecu sei.
    Dennoch teilen nicht alle Regionen und politische Kräfte in der Ukraine die Ansicht der euroatlantischen Allianz anzuhören, was once die pro-russisch orientierten Bevölkerungsteile im Lande betrifft.
    In dieser Arbeit soll es um die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und der NATO, um die Vor- und Nachteile der NATO-Mitgliedschaft für die Ukraine und um die Auswirkungen auf die Beziehungen mit Russland im Kontext auf den Beitritt der Ukraine in die NATO gehen.

    Show description

  • Download e-book for iPad: Das ungarische Parteiensystem. Herausforderungen des by Richard Schenk

    By Richard Schenk

    ISBN-10: 3656955417

    ISBN-13: 9783656955412

    Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: Osteuropa, Hochschule für Politik München (Lehrbereich Recht und Staat), Veranstaltung: Hauptseminar "Parteien im Umbruch?", Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit hat zum Ziel, die Charakteristika des Parteienwettbewerbs im postkommunistischen Ungarn darzustellen. Kapitel 2 bildet den ersten Teil der examine. In diesem Kapitel ist es das Ziel, den historischen Kontext, indem das ungarische Parteiensystem agiert, herauszuarbeiten. Dieser historische Kontext soll als das Erbe des kommunistischen Regimes definiert werden. Von diesem Erbe sind zwei wesentliche Punkte maßgeblich für die Parteien: das rechtlich-institutionelle Erbe (polity-Dimension) und das politische Erbe.

    Kapitel three, widmet sich der Frage nach den konkreten Herausforderungen, die sich dadurch für bestimmte Parteien in der Politik ergeben haben. Dafür eignen sich am besten die beiden bestimmenden Parteien Fidesz und MSZP. Kapitel three soll additionally eine „case research“ darstellen, welche die Entwicklung des Parteiensystems qualitativ beleuchtet. Bei der examine sollten zunächst die cleavages und die gesellschaftlichen Konfliktlinien im ungarischen Parteiensystem zwischen 1990 und 2014 untersucht werden. Danach geht es um die Auswirkungen des Wandel des Parteisystems auf die innerparteilichen Strukturen.
    Ausgehend von diesem Fallbeispiel können mit Hilfe der Induktion Hypothesen hergeleitet werden.

    Teil drei (Kapitel four) widmet sich dieser Hypothesenbildung. Zunächst soll beleuchtet werden, ob im konstanten Wandel der ungarischen Parteien eine Tendenz zur Konsolidierung, ja gar hin zum westeuropäischen Modell erkennbar ist. Zum Schluss sollte noch im Lichte der jüngsten Ereignisse bis März 2015 eine mögliche Zukunftsperspektive für Ungarn entwickelt werden. Sind Tendenzen in eine bestimmte Richtung erkennbar, die z. B. Fidesz die Mehrheit kosten könnten? Ist Raum für neue Parteien in der politischen Landschaft?

    Show description

  • New PDF release: Deregulierung des Arbeitsmarktes im Hinblick auf

    By Christoph Mootz,Andreas Buschbaum

    ISBN-10: 3656567697

    ISBN-13: 9783656567691

    Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, observe: 1,7, Technische Universität Darmstadt (Volkswirtschaftslehre), Sprache: Deutsch, summary: In der Bundesrepublik Deutschland kam die Deregulierungsdebatte in den frühen achtziger
    Jahren auf, als die Erwerbstätigkeit Mitte der siebziger Jahre sank, die Arbeitslosenquoten
    weiter stiegen und die anhaltende Arbeitsmarktkrise trotz konjunktureller Erholung weiter
    fortbestand. Die Debatte erstreckte sich von den Ursachen bis hin zu wirksamen wirtschaftspolitischen
    Gegenmaßnahmen, sowie um die Frage des ordnungspolitischen Gesamtrahmen
    des Arbeitsmarktes, besonders angefacht von der unterschiedlichen Arbeitsmarktentwicklung
    in Europa und den united states. In den united states haben anscheinend hohe Flexibilität und Mobilität auf
    den Arbeitsmärkten seit Mitte der Siebziger Jahren ein wahres „Beschäftigungswunder“ ermöglicht,
    wohingegen in Deutschland und Europa wettbewerbsbeschränkende, die Marktdynamik
    hemmende Regulierungen auf Güter- und Faktormärkten diese optimistic Entwicklung
    verhinderten1. Der Bezugsrahmen soll im Rahmen dieser Seminararbeit einen Überblick über die Begriffe,
    theoretischen Grundlagen und die scenario am Arbeitmarkt verleihen. Er soll weiterhin eine
    Hinführung zu unseren Thematiken Kündigungsschutz und Arbeitszeit liefern. Um ein sinnvolles Verständnis über die Ausarbeitung zu erhalten, bedarf es zunächst der Definition häufig gebrauchter Begriffe wie Regulierung, Flexibilisierung, Deregulierung, Arbeitslosigkeit, Arbeitsmarkt. Hierbei soll die Definition der Deregulierung im Vordergrund stehen. Unter Regulierung versteht guy das Bündel von Eingriffen und Maßnahmen des Staates, einschließlich
    der mit hoheitlichen Rechten ausgestatteten Tarifpartnern, in die individuelle Vertrags-
    und Koalitionsfreiheit2. Flexibilisierungsmaßnahmen gehen von den Unternehmen, ihren Verbänden und Wissenschaftlern
    aus. Das Ziel von Flexibilisierungen ist es, auf veränderte technologische und ökonomische
    Rahmenbedingungen zu reagieren, eingesetztes Kapital möglichst schnell zu amortisieren
    und Angebotsschocks zu überwinden3. Typische Flexibilisierungsstrategien sind neue
    Beschäftigungs- und Vertragsformen mit der Folge einer deutlichen Segmentation der Arbeitsmärkte,
    stärkere Differenzierung der Entgelte und Arbeitszeiten, aber auch Externalisierung
    von betrieblichen Funktionen. 1 Vgl. Knappe (1988), S.220 2 Vgl. Knappe (1988), S.220; Keller (1998) S.10 three Vgl. Keller (1998), S.522

    Show description

  • How ideas matter in war matters - Sozialkonstruktivistische by Robert van de Pol PDF

    By Robert van de Pol

    ISBN-10: 3638697215

    ISBN-13: 9783638697217

    Lizentiatsarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: united states, notice: 1,3, Universität Zürich, 177 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In der vorliegenden Diplomarbeit wird der politisch brisanten Frage nachgegangen, wie es sich erklären lässt, dass die Bush-Regierung, die ursprünglich ins Amt getreten battle, um in expliziter Abgrenzung zur idealistischen Interventionspolitik der Clinton-Administration sich aussenpolitisch auf nationale Interessen zu fokussieren, nach den Anschlägen vom eleven. September 2001 plötzlich ihrerseits eine Politik des «nation construction» und der Demokratisierung im Irak zu verfolgen begann? Konkret werden folgende Fragestellungen behandelt:

    1.) Wie lässt sich der aussen- und sicherheitspolitische Wandel der Bush-Regierung im Zuge der Anschläge vom eleven. September 2001 erklären?

    2.) Wie lässt sich vor dem Hintergrund dieses Wandels das idealistische Handlungsmotiv einer aktiven Demokratie- und Freiheitsverbreitung erklären?

    Das Ziel dieser Arbeit ist es somit aufzuzeigen und zu verstehen, wie und warum der aussen- und sicherheitspolitische Wandel der Bush-Regierung im Zuge der Anschläge vom eleven. September 2001 zustande gekommen ist und vor welchem politischen und gesellschaftlichen Hintergrund die Durchsetzung des Handlungsmotivs einer aktiven Demokratie- und Freiheitsverbreitung verstanden werden kann. Hierbei wird der aussen- und sicherheitspolitische Wandel mit Hilfe des immer noch abseits des politikwissenschaftlichen Mainstream stehenden sozialkonstruktivistischen Ansatzes erklärt.

    Show description

  • Rechtsstaat und Demokratie im Nahen Osten (German Edition) - download pdf or read online

    By Samira Kheirallah

    ISBN-10: 3638942015

    ISBN-13: 9783638942010

    Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: Naher Osten, Vorderer Orient, word: 1,0, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, ninety eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Seit einigen Jahren werden Stimmen, die eine Demokratisierung des Nahen Ostens fordern, immer lauter und vehementer. Besonders seit dem eleven. September 2001 scheint eine demokratische Entwicklung der arabischen Staaten das Allheilmittel für viele weltpolitische Probleme zu sein. Die Tatsache aber, dass bis heute keine nennenswerten positiven Veränderungen der politischen Systeme im Nahen Osten eingetreten sind, stellt den Inhalt der Forderungen sehr infrage.
    Musste erst der Irak in den jetzigen katastrophalen Zustand fallen, damit über Kompatibilität von Demokratie und „Nahem Osten“ diskutiert wird? Dass außerdem das irakische Volk trotz abgehaltener Wahlen noch lange kein freies Volk ist, widerlegt den oft vorausgesetzten Zusammenhang zwischen Demokratie und Freiheit.
    „Rechtsstaat und Demokratie im Nahen Osten“, - der Titel dieser Arbeit erfasst bewusst neben der Demokratie auch das Wesen des Rechtsstaates, um ihn als den eigentlichen Garant von Freiheit in den Mittelpunkt des Interesses zu stellen.
    Neben einer theoretischen Auseinandersetzung mit Rechtsstaat und Demokratie beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen der nahöstlichen area, um Ursachen und Hintergründe für das offensichtliche Ausbleiben von Rechtsstaatlichkeit und Demokratisierung offen zu legen.
    Mit „Naher Osten“ ist der geographische Bereich gemeint, der die Länder der Arabischen Halbinsel sowie weitere angrenzende Staaten umfasst. In dieser Bezeichnung äußert sich eine europäische Sichtweise auf ein Gebiet, bei dem es sich im Wesentlichen um Westasien sowie um Ägypten als nordafrikanisches Land handelt.
    Nicht alle zum Nahen Osten zählenden Staaten werden in dieser Arbeit berücksichtigt. Der Blick richtet sich hauptsächlich auf folgende Länder: Ägypten, Syrien, Libanon, Jordanien, Saudi-Arabien und auf die palästinensischen Autonomiegebiete. Israel und der Irak werden bewusst ausgegrenzt. Ersteres zählt zwar mit zu den nahöstlichen Staaten, ist aber kein arabisches Land und bildet aufgrund seiner eher in Europa verwurzelten Kultur eine Ausnahme. Der Irak befindet sich momentan in einem Zustand, der für diesen Kontext keine allgemeingültigen Aussagen zulässt.
    In Anbetracht der kulturellen, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Vielfalt der sector ist der Einwand nahe liegend, dass der Nahe Osten als Forschungsgegenstand ein höchst künstliches Konstrukt darstellt.

    Show description

  • Read e-book online Zwischen Diktatur und Demokratie – Zur Transition von PDF

    By Florian Koch

    ISBN-10: 3640291999

    ISBN-13: 9783640291991

    Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: Afrika, be aware: 2,3, Universität Leipzig (Institut für Politikwissenschaft), two hundred Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit basiert auf den Annahmen, dass das Demokratiemodell westlicher Prägung ohne überzeugende replacement ist, insbesondere da spätestens seit Mitte der 1980er Jahre der wirtschaftliche Niedergang der autoritären Regimes im subsaharischen Afrika rapide voranschritt. Daher traf dort die Demokratisierungswelle Anfang der 1990er Jahre auch nicht auf ökonomisch fortgeschrittene Länder, sondern musste entsprechend neu konstruiert werden. Des Weiteren wird behauptet, dass der legal-rationale Herrschaftstypus nach Max Weber, trotz seiner Kompatibilität u.a. mit autoritären Regimes eine notwendige Vorraussetzung eines demokratischen Regimes darstellt. Allerdings ist dieser Herrschaftstypus und ihm inhärenten Handlungslogiken und Verhaltensweisen durch die „Neopatrimonialisierung“ des postkolonialen Staates nicht dominant und somit das entscheidende Hindernis einer Etablierung eines konsolidierten demokratischen Regimes.Die empirischen Ergebnisse am Fallbeispiel Togo zeigen einerseits, das noch schwer lastenden kolonialen Erbes, d.h. dem Entzweien von gewachsenen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Strukturen und andererseits, die Übernahme des neopatrimonialen Herrschaftstypus aus der Kolonialzeit. Dieser Herrschaftstypus bleibt trotz mehrmaligen Transitionen des politischen Regime Togos jeweils - zwischen demokratischen und diktatorischen Regimes oszillierend – dominant.Die „fieberhafte Suche nach [neuen verlässlichen] Legitimationsgrundlagen“ führte nach dem Tod des dienstältesten Diktators in Afrika und der dynastischen Transition vom Vater zum Sohn aufgrund interner Zwänge und internationalen Drucks zu weiteren demokratischen Reformen. Die als zufriedenstellend demokratisch und obvious eingestufte Parlamentswahl 2007 kann als politischer Wendepunkt bezeichnet werden. Trotz dieser Parlamentswahl und somit der Erfüllung der prozessualen Dahlschen Kriterien, bleibt der politische Regimetypus Togos ein hybrider und in der Grauzone - zwischen Diktatur und Demokratie – zu verorten. Der zusätzlich dominante neopatrimoniale Herrschaftstypus in Togo, gemessen anhand der Amtsdauer des Präsidenten, der permanenten Elitenrotation, der Kooption von politischen Eliten und die endemische Korruption, verbindet den hybriden Regimetypus mit dem Herrschaftstypus der neopatrimonialen Herrschaft, welche - zwischen legal-rationaler und patrimonialer Herrschaft - zu verorten ist, zum neopatrimonialen Mehrparteiensystem.

    Show description

  • Folgt aus der demokratischen Verfasstheit eines Staates by Martin Kacprzycki PDF

    By Martin Kacprzycki

    ISBN-10: 3638910709

    ISBN-13: 9783638910705

    Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Geschichte der Internationalen Beziehungen, word: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Demokratischer Frieden – Demokratischer Krieg, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ist es möglich, dass Staaten den Einsatz von Gewaltmittel vollständig ablehnen und friedlich miteinander leben? Diese Frage stellen sich Philosophen und Politikwissenschaftler seit Jahrzehnten, gar Jahrhunderten. Die Antworten darauf sind so vielfältig, wie die dahinter stehenden Theorien. Beispielsweise unterscheiden sich der Realismus und der Liberalismus bei der Beantwortung dieser Frage gravierend.
    Eine Antwort auf diese Frage bietet das Werk „Zum ewigen Frieden“ von Immanuel Kant, das in einer Zeit des Umbruchs, nämlich 1795, in Europa erschienen ist. Seine Antwort lautet indes simpel: Demokratie. Wenn alle Staaten demokratisch wären, bzw. in seinen Worten republikanisch, dann würde es zum ewigen Frieden kommen, nach dem alle Menschen streben.
    Als die Zeit des Kalten Krieges zu Ende ging, erhielt die those, dass die demokratische Herrschaftsform automatisch zu einem friedfertigen Außenverhalten führt hohe Konjunktur. Und dies nicht nur in der Wissenschaft. Demokratisierung wurde als neues außenpolitisches software verstanden.

    Show description