• Get A Feminist Cosmology : Ecology, Solidarity, and Metaphysics PDF

    By Nancy R. Howell

    ISBN-10: 1573926531

    ISBN-13: 9781573926539

    during this well timed, considerate publication, which works to the guts of feminist matters within the context of bigger social, ecological, and theological concerns, Nancy R. Howell proposes an ecofeminist worldview in line with the organic-relational philosophy of Alfred North Whitehead. specifically, the publication explores the ways that Whitehead's philosophy will help to set up interrelationships between quite a few women's groups, the connection among humanity and nature, and the theological means of referring to the realm to God.

    Howell strives to strengthen rules which are suitable with the large spectrum of women's voices from diversified racial backgrounds and social strata. in particular, she strikes past mere acknowledgment of differing views in the woman's flow and heavily engages criticisms of race-privileged white feminism through African American ("womanist") and Latin American (mujerista) activists.

    A Feminist Cosmology demands a self-critical reformation of feminist suggestion according to a extra inclusive framework, person who takes under consideration the variety of relationships between ladies, the deep interdependence of humanity and the environment, and finally the diversity of theological views bearing on the area to God.

    Show description

  • Download e-book for kindle: Hegel After Derrida (Warwick Studies in European Philosophy) by Stuart Barnett

    By Stuart Barnett

    ISBN-10: 0415171040

    ISBN-13: 9780415171045

    ISBN-10: 0415171059

    ISBN-13: 9780415171052

    Hegel After Derrida offers a far wanted perception not just into the significance of Hegel and the significance of Derrida's paintings on Hegel, but in addition the very foundations of postmodern and deconstructionist proposal. it is going to be crucial examining for all these attractive with the paintings of Derrida and Hegel this day and a person looking perception into the various easy yet overlooked topics of deconstruction.

    Show description

  • Get Kierkegaard as Phenomenologist: An Experiment PDF

    By Jeffrey Hanson

    ISBN-10: 0810126818

    ISBN-13: 9780810126817

    Kierkegaard has certainly been a power on phenomenological considering, yet he has infrequently if ever been learn as a phenomenologist himself. contemporary advancements in phenomenology have multiplied our perception of the self-discipline itself and the different types of event it may handle. Is it attainable that Kierkegaard, a canonical determine by way of any degree, may be reappraised in gentle of those advancements? Or extra extensively, is it attainable that the frontiers of phenomenological research have been already broached through Kierkegaard even sooner than phenomenology used to be officially outlined by means of Husserl?

    In Kierkegaard as Phenomenologist: An Experiment, Jeffrey Hanson embarks on a venture to find Kierkegaard in the present phenomenological dialogue. This paintings is an test inasmuch because the plausibility of the venture itself could be made up our minds simply through the result. many of the members basically regard it as attainable to learn Kierkegaard as a phenomenologist. Others evidently don't and should contest the very speculation that kinds the foundation of this experiment.

    As with any scan, the bigger dialogue will confirm its luck, yet Kierkegaard as Phenomenologist lays the foundation for 2 fascinating probabilities: first, that Kierkegaard scholarship should be renewed, and moment, that the which means of phenomenology itself can be reconsidered.

    Show description

  • Download PDF by Heinrich C. Kuhn: Philosophie der Renaissance (Urban-Taschenbücher) (German

    By Heinrich C. Kuhn

    ISBN-10: 317018671X

    ISBN-13: 9783170186712

    Stärker als vorangehende Epochen ist das Zeitalter der Renaissance (ca. 1350 bis ca. 1650) durch zahlreiche wirtschaftliche, künstlerische, politische, technische, literarische, theologische, soziale und philosophische Neuorientierungen geprägt. Kaum etwas ist am Ende dieses Zeitabschnitts so wie es am Anfang warfare. Die eleven Kapitel dieser "Philosophie der Renaissance" (Prag 1356, Padua 1408, Florenz 1434, Wien 1489, Florenz 1519, Wittenberg 1560, Ingolstadt 1577, Montaigne 1588, Ciudad de Mexico 1599, Peking 1601, Paris 1625 / München 2013) gehen von einer spezifischen örtlichen und geistesgeschichtlichen scenario aus und stellen jeweils relevante Texte und deren Voraussetzungen, Kontexte und Wirkungen vor. So kommt die Philosophie dieser Zeit in ihrer Vielschichtigkeit und Vielseitigkeit in den Blick.

    Dr. Heinrich C. Kuhn ist akademischer Geschäftsführer des Seminars für Geistesgeschichte und Philosophie der Renaissance der Ludwig-Maximilians-Universität München.

    Show description

  • Get Die Wiederholung und die Bilder: Zur Philosophie des PDF

    By Stephan Otto

    Seit der Antike haben sich Philosophen sehr aufmerksam und eindringlich mit 'memoria' und 'reminiscentia', mit Gedächtnis und Erinnerung beschäftigt. Erst in der Neuzeit und insbesondere in der Moderne ist das Thema "Erinnerung" zu einem Problemtitel geraten, und zwar wegen der Bilder, in denen unser Erinnern sich veranschaulicht. battle es doch Immanuel Kant, der die fatale Behauptung aufgestellt hat: "wenn guy den Begriff nicht von Bildern ablösen kann, wird guy niemals rein und fehlerfrei denken können". Seitdem fällt es den Philosophen schwer, in und mit Bildern zu denken, und manche, zum Beispiel Edmund Husserl, wollten darum die Bilder aus der Erinnerung vertreiben. Das aber hat bedenkliche Folgen für unser Verständnis von Bewußtsein, Subjektivität und Personalität. Die Rede von der Erinnerungsvergessenheit der Philosophie ist jedenfalls nicht unbegründet - deshalb habe ich dieses Buch geschrieben. Und ich habe mich bemüht, es so zu schreiben, daß es auch für denjenigen noch lesbar bleibt, der im "Fach Philosophie" nicht zuhause ist; denn wer ein bewußtes Leben führen will, muß das im flüchtigen Strom seiner Erinnerungsbilder tun. Stephan Otto

    Show description

  • Die Nichtideale Theorie in John Rawls´ "Recht der Völker" - download pdf or read online

    By Stefan Laszlo

    Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, word: 1, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Politische Philosophie der Internationalen Beziehungen, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit betrachtet mit der Nichtidealen Theorie den dritten Teil des Buches von John Rawls, "Das Recht der Völker". Dabei wird auf die Skizzierung des Gesamtentwurfes weitgehend verzichtet, auch wenn Bezugspunkte nicht ausgeblendet werden. Die Konzentration auf diesen dritten Teil erfolgt aufgrund der Realitätsnähe, die das Rawlssche Konzept hier auszeichnet und die punktuelle Betrachtung interessant erscheinen lässt. Rawls verdeutlicht in der Darstellung seiner Nichtidealen Theorie die Anlage seiner Konzeption als realistisch-utopischen Ansatz; in Anlehnung an Rousseau nimmt er dabei die Basiskomponente einer jeden vertragstheoretischen Konzeption, den Menschen, so wie er ist. Mit Bezug auf Richard Saage kann auch von der Berücksichtigung des "anthropologischen Defizits" gesprochen werden, Rawls ist hier nicht utopisch, sondern realistisch. Utopisch, gedacht nicht im Sinne des Morus´schen "Nirgendortes", sondern im Sinne Höffes: "eine Utopie des Noch-Nicht, ein politisches perfect, zu dessen Verwirklichung wir schon unterwegs sind" (Höffe: 1998, S. 222), ist der Rawlssche Entwurf, wenn er mit dem Recht der Völker auch die Absicht verfolgt, bestehende Gesetze und Institutionen auf ihre Möglichkeiten hin zu betrachten (Arenhövel: 2003, S. 3). Konkret untersucht Rawls in seiner Nichtidealen Theorie (NT) die Frage, wie sich wohlgeordnete Völker gegenüber nicht wohlgeordneten Völkern verhalten sollen (Rawls: 2002, S. 113), denn das seiner Konzeption inhärente Ziel ist die Akzeptanz des Rechts der Völker durch alle Völker. Wohlgeordnete Völker oder Gesellschaften sind dann wohlgeordnet, wenn ihre grundlegenden Institutionen von allen Bürgern aufgrund öffentlich anerkannter Gerechtigkeitsgrundsätze angenommen werden und dies auch allgemein bekannt ist (Hinsch: 1997, S. 13)Ziel der vorliegenden Arbeit ist zum einen die Darstellung ausgewählter Komponenten der NT, zum anderen sollen dabei aber auch Überlegungen angebracht werden, wie realistisch Rawls in seinem realistisch-utopischen Ansatz tatsächlich ist, i.e. inwiefern von seinem Konzept wirklich sinnvoller Gebrauch gemacht werden kann.

    Show description

  • Download e-book for kindle: Kulturpessimismus in der Moderne: Eine kritische by Florina Jurca

    By Florina Jurca

    ISBN-10: 3640339037

    ISBN-13: 9783640339037

    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, word: 2,0, Universität Rostock (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Der andere Blick: Die moderne Welt aus nicht-westlicher Perspektive, Sprache: Deutsch, summary: Der kulturelle Angriff auf die Moderne ist ein Thema unserer Zeit geworden. Der Terminus Kultur bezeichnet „alle Aspekte des gestaltenden parts im menschlichen Selbstverhältnis; er ist der ‚Inbegriff der von Menschen produzierten und reproduzierten menschlichen Lebenswelt’“. In der Kultur realisiert sich der „Anspruch des Menschen, etwas aus den vorgefundenen Bedingungen und aus sich selbst zu machen“. Dementsprechend bezeichnet der Begriff Kulturpessimismus eine, seit der Antike bestehende, negativ gefärbte Lebensanschauung gegenüber den gegenwärtigen Tendenzen und zukünftigen Entwicklungen in der Kultur. Oft werden diese sogar als Anzeichen des kulturellen Niedergangs gedeutet. Die kritischen Überlegungen beziehen sich meist auf Gesamtentwicklungen in Technik, Politik, Kunst und Gesellschaft. Der Effekt der modernen Kultur besteht für die meisten Kritiker in der „Entfremdung des Menschen, in seiner Denaturierung und Dekadenz“. Somit richtet sich die Anklage der Kulturpessimisten richtet oft „gegen die Leere einer materialistisch ausgezeichneten Zeit, gegen die Heuchlereien des bürgerlichen Lebens und die Entfremdung von der Natur, gegen die geistig-seelische Verarmung inmitten des Überflusses [und] gegen das gesamte ‚kapitalistisch-liberalistische System’“.
    Oft ist Kulturpessimismus das „Produkt einer Krise, eine unmittelbare Reaktion auf den ‚Druck entsetzlicher Zeiten’ oder das Erzeugnis existentieller Unsicherheit“. Angesichts der derzeitigen Unruhen, bedingt durch die Weltwirtschaftskrise und den Kriegen in Afghanistan und Irak, hat die vorliegende Arbeit das Thema Kulturpessimismus in der Moderne aufgegriffen. Analysiert wird die kulturpessimistische Einstellung zweier radikaler Kulturkritiker des 20. Jahrhunderts, Nicolás Gómez Dávila und Emil Cioran. Anhand dieser Philosophen soll gezeigt werden, wie sich die Kulturkritik in der Moderne äußert und welche Aspekte genau angeklagt werden. Die Radikalität ihrer Anklage wird besonders dadurch hervorgehoben, dass sich beide Autoren dem stilistischen Hilfsmittel des Aphorismus bedienen. Es handelt sich um eine hoch konzentrierte Prosa und stellen Resultate von Denkprozessen dar. Die Radikalität der Kulturkritik wird additionally darin deutlich, dass Aphorismen den Leser zum (Nach-)Denken und zur Reflexion zwingen.
    Es soll festgestellt werden, ob bzw. welche Lösungsvorschläge von den Philosophen angeboten werden. Gibt es überhaupt Alternativen zu herrschenden kulturellen Verhältnissen? ...

    Show description

  • New PDF release: American Philosophy: The Basics

    By Nancy Stanlick

    ISBN-10: 0415689708

    ISBN-13: 9780415689700

    ISBN-10: 0415689724

    ISBN-13: 9780415689724

    American Philosophy: The Basics introduces the background of yankee inspiration from early Calvinists to the hot England Transcendentalists and from agreement concept to modern African American philosophy. the major query it asks is: what it's that makes American Philosophy certain? This full of life and compelling ebook strikes via key sessions within the improvement of yank suggestion from the founding fathers to the transcendentalists and pragmatists to modern social commentators. Readers are brought to:



    • Some of crucial thinkers in American heritage together with Jonathan Edwards, Thomas Paine, Charles Sanders Pierce, Thomas Kuhn, Cornel West and plenty of extra

    • Developments in 5 key parts of suggestion: epistemology, metaphysics, faith and ethics, social philosophy, and political philosophy

    • The contributions of yank ladies, African-Americans and local Americans.

    Featuring feedback for additional analyzing and assuming no past wisdom of philosophy, this can be an incredible first advent for a person learning or drawn to the background of yank thought.

    Show description

  • Download e-book for kindle: Selbstbewußtsein und Selbsterkenntnis in Sören Kierkegaards by Wolfram Schäfer

    By Wolfram Schäfer

    ISBN-10: 3638717739

    ISBN-13: 9783638717731

    Magisterarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, observe: sehr intestine, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Philosophische Fakultät), eighty two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: "Die Krankheit zum Tode" (1849) gilt nicht nur dem Autor als der Höhepunkt des literarischen Schaffens Sören Kierkegaards, sondern es ist das Hauptwerk des dänischen Philosophen und Theologen, in dem sich das Grundanliegen seiner Existenzphilosophie wiederfindet.
    Dieses Werk wird für den Leser/die Leserin umso verständlicher als W. Schäfer andere Hauptwerke Kierkegaards heranzieht, um dieses komplexe Werk überhaupt erst mit Hilfe des Gesamtwerkes durchsichtig zu machen.
    "Die Krankheit zum Tode" gilt als schwierig, gerade auch hinsichtlich der an Hegel erinnernden Sprache zu Anfang des Werkes.
    W. Schäfer, der Anti-Climacus' theologische Anthropologie umfassend darlegt, erläutert klar, used to be es mit dem "Verhältnis, das sich zu sich selbst verhält", auf sich hat.
    Die verschiedenen Verzweiflungsformen werden von W. Schäfer deutlich dargestellt und differenziert, so dass auch die sogenannte "unbewusste Verzweiflung" nach Anti-Climacus mit seiner theologischen Anthroplogie erläutert werden kann (M. Theunissen hat in seinem Werk "Der Begriff Verzweiflung: Korrekturen an Kierkegaard", 1993, die unbewußte Verzweiflung lediglich als die "unangemessene shape der Verzweiflung" darstellen können. W. Schäfer erklärt hingegen die unbewußte Verzweiflung mit Hilfe von Anti-Climacus' anthropologischen Überlegungen: vgl. II 2.).
    Im dritten und letzten Kapitel gibt es nicht nur einen Exkurs zum Sündenbegriff bei Haufniensis ("Der Begriff Angst", 1844) im Vergleich zu Anti-Climacus' Verzweiflungsbegriff und seiner Sündenabhandlung, sondern Anti-Climacus' Sündenbegriff wird zunächst einmal von seinen Vorstellungen hinsichtlich der Verzweiflung unterschieden.
    Eine abschließende Kritik darf der Leser/die Leserin in der Schlußbetrachtung erwarten, wobei hier weitere Aspekte aufgenommen werden, insofern sie nicht Teil der Hauptanalyse sind.

    Show description